ALUMNI - PERSÖNLICHER STIL
IST DAS GEHEIMNIS DER KARRIERE

Die Alumni sind unsere Ehemaligen, auf die wir besonders stolz sind. In regelmäßigen Abständen zeigen wir Einblicke in eine wechselnde Auswahl von Examensarbeiten aus verschiedenen Jahren. Diese Fähigkeitsnachweise sind neben den persönlichen Portfolios ja die besten Eintrittskarten in den Beruf, wenn es nach dem Studium ernst wird.

Professionelle Illustratoren und Illustrationsdesigner wie unsere Alumni benutzen natürlich nicht das Material der internationalen Stockware-Händler für ihre Designaufträge. Sie benutzen nur maßgeschneiderte Originalarbeiten eigener Erfindung und arbeiten exklusiv mit anspruchsvollen Auftraggebern zusammen, für die das Teilen der Bildrechte mit anderen Nutzern überhaupt nicht in Frage kommt: Buchverlage, Zeitungsredaktionen, die seriöse werbetreibende Wirtschaft. Hier wachsen persönliche Karrieren. Weiter durch Klick auf die Bilder!

Silva Gigar
Illustrationsdesignerin

Für das dänische Label NOA NOA hat Silva einen Sommermodekatalog entworfen und mit eigenen Illustrationen ausgestattet. Die Linie – hier einige Beispiele – folgt dem Motto »Natur in der Stadt«.

Lillit Mroz
Illustrationsdesignerin

Mit »Lillits Horror Häkel Show», ist nicht nur ein Anleitungsbuch zum Häkeln entstanden, sondern auch ein köstlich ironisches Bilderbuch für Erwachsene und Kinder, die Monster lieben.

Tim von Borstel
Illustrationsdesigner

Tim hat sich eine Werbekampagne mit dem Claim »Gönn Dir!« für die Firma Ostmann ausgedacht, speziell gerichtet an die Zielgruppe junger Menschen, die gerade das Kochen (und Würzen) für sich als Abenteuer entdecken.

Christina Sass
Illustrationsdesignerin

»Ganz schön viel Energie!« oder: »Was unsere Welt zum Laufen bringt« So heißt eine Informationsbroschüre für das Bundesumweltamt zur Verteilung als Lesestoff und Bildfutter für Kinder. Gestaltet nach eigenem Konzept.

Jan Moritz Baltruweit
Illustrationsdesigner

Jan Moritz hat sich von den Songtexten der Musiker Tua und Vasee aus dem Album »Evigila« (Label Chimperator Productions) zu einer Graphic Novel inspirieren lassen. Unter dem Titel »Evigila – Szenen der Wüste« droht die Apokalypse.

Stephanie Stöckner
Illustrationsdesignerin

Im neuen Hamburger Supermarkt mit dem neuen OHNE WAS!–Konzept gibt’s aus ökologischen Gründen alles nur lose und unverpackt. Wer dort kauft, braucht also Taschen, Rucksäcke und mehr, was man immer wieder zum Tragen benutzen kann. Praktische Designs von Stephanie.

Felix Schmidt
Illustrationsdesigner

»zwei&vierzig« heißt die erdachte Gin-Marke, für die Felix das Corporate Design entworfen hat. Neben Logo, Verpackung, Flaschenetiketten und Untersetzern steht eine umfangreiche Plakatserie im Mittelpunkt seiner Examenarbeit.

Caroline Göhner
Illustrationsdesignerin

Caroline macht sich designerische Gedanken, das klassische Konsolenspiel »Streets of Rage« in unsere Zeit zu übertragen und spielbar zu machen. Zu einem möglichen Redesign legt sie ein Artbook plus Zubehör vor.